Ein gelungenes Face-Lift

GHotel hotel&living Würzburg

Name

GHotel hotel&living Würzburg

Ort

Würzburg

Fertigstellung

2024

Bereiche

Zimmern, Suiten, Restaurants, Bar, Flure, Lobby, Rezeption, Lounge, Konferenzräume, Bäder

Leistungsumfang

Generalplaner Innenarchitektur
Generalunternehmer Innenausbau
FF&E

Mehr als ein gelungenes Face-Lift für das GHotel hotel & living in Würzburg. Interior Design und Generalunternehmer-Ausbau aus einer Hand. Nach einer 12-monatigen Projektphase waren auf 17 Etagen alle 204 Zimmer / Suiten sowie alle öffentlichen Bereiche und Konferenzräume im März 2024 termingetreu modernisiert und der Betreibergesellschaft Chocolate on the Pillow übergeben worden.

Das Hotel mit seiner ellipsenförmigen Glasfassade sticht im Stadtbild von Würzburg als eines der höchsten Gebäude hervor und bietet seinen Gästen in den oberen Suiten atemberaubende Panoramablicke auf die Stadt und Umland. Die fränkische Region ist bekannt für seine Weinhistorie und so spielt das Interior-Konzept mit vielfältigen Assoziationen zum Thema Wein. Erdige Farbtöne und ein Mix aus verschiedenen Blau- und Rottönen, Art-Work und Wandpanellen stehen bildlich für die verschiedenen Weinaromen. Die vielen verschachtelten Elemente lassen die Blicke der Gäste wandern, um alle Details und Anspielungen analog zu den Weinwanderwegen der Region – dargestellt auf verschiedenen Tapeten - zu entdecken. In der Lobby und Loungebereich inszeniert sich so ein wohnliches, gemütliches Ambiente, das viel Raum bietet aber aufgrund von Materialität und Akustikelementen gleichzeitig eine familiäre Atmosphäre den Gästen ermöglicht. Auch im angrenzendem Restaurant-Bereich wurde die bestehende Raumseparation mit neuen Verkleidungselementen in den Gesamtkonzept integriert, um auch bei hoher Auslastung in eigener Atmosphäre Geselligkeit zu erleben.  

Auf Grundlage des Musterzimmers realisierte Brumann die Modernisierung der 204 Zimmern / Suiten. Thematisch wurde in den Zimmern die Gestaltungslinie des Themas Wein weitergeführt. Hölzerne und warme Farbtöne sowie Art-Work-Bildmotive verschaffen jedem Zimmer einen individuellen Charakter mit eigener Identität und gestalterischem Statement.  

Ein digitales als auch optisches Highlight bietet im Lobbybereich der ebenfalls von Brumann in Zusammenarbeit mit der Firma Humanizing Technologies konzipierte Self-Check-In mit dem Avatar „Fritz“. Dieser kann in mehreren Sprachen Routinejobs übernehmen – wie z.B. Check-In, Check-Out, Servicefragen beantworten – und bietet den Gästen somit einen 24-Stunden-Service sowie dem Hotel eine charmante und unterstützende digitale Lösung.

 

Fotos © The Chocolate on the Pillow Group

Senden Sie uns eine Mail.

Bestellen Sie einen Rückruf.

Oder rufen Sie einfach an:
(+49) 02593 9556-0